Startseite
  Archiv
  Leute, die man erwähnen muss
  Für nen Freund
  Über mich
  Gedicht
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Schemelines HP :D
   
   Fräulein Münchs HP :D
   Clemens´HP
   Natalies HP
   Renes HP
   Metaltest unbedingt ma ausprobieren , lohnt sich



http://myblog.de/jahne-der-metaler

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich liege auf meinem Bett. Die Augen Schwarz und leer. Die Gefühle kalt und steif wie ein brett. Aber mir ist klar ich begehre dich, mein Engel, immer mehr.

Ich erhebe mich und schreite an den Spiegel. was ich sehe sind Narben aus einer Schlacht die ich verlor. hinter mir schliesst sich die Tür und es fällt der Riegel . Plötzlich vernehme ich gelächter in meinem Ohr.

Hinter mir stand eine dunkle Gestalt Sie trat an mich heran, in ihrer hand mein Herz. Ihr Gelächter in meinen Ohren immer wiederhallt. In meiner Brust ein stechender Schmerz...... Sie brach es mir entzwei und vor meinen Augen wurde es schwarz , meine Seele gänzlich kalt... In meiner letzten sekunde wurde mir klar..... Sie wars...... Das Mädchen das ich lieben lernte aber sie mich nicht...... Welch ein Narr ich war.......... Doch nun bin ich erlöst.......

Naja wie man sieht, schreib ich gern Gedichte über Herzschmerz und sowas. Ebenfalls faszinieren mich die Bilder von Salvadore Dali und Louis Royo. Naja falls ihr mehr gedichte wollt, die düster und mit Emotionen gespickt, schreibt einfach nen Comment in den Eintrag....

 

Leere

In die Dunkelheit starrend... Nach dem Sinn mich fragend... Den Sinn des Lebens... doch finde ihn nicht trotz großen Erstrebens...

In mir Leere...Gebrochen meine Ehre... Mein Leben zertört...Niemand meine Klagen hört... der Reolver in meiner Hand... Durschneidet das Band...

das Band des Lebens... Es weiterzuführen vergebens... Der Revolver in meinem Munde... Ich denke an die letzte Sekunde...

Der Finger juckt... Alles zuckt... Ich lieg am Boden in meinem Blut... Jetzt geht es mir wieder gut....

 

WUT

In mir macht es sich breit... Ein Gefühl, dass ich liebe... In mir es nach Freiheit schreit... Unbekannte, verdrängte Triebe...

Der Verstand setzt aus... Es ist entfesselt... Der Virus bricht aus... Meine Seele entstellt... 

Frisst mich von innen auf... Tötet mich immer mehr... Mein Schicksal nimmt seinen Lauf... Ich liebe dieses Geühl sehr 

Könnt das Gedicht bewerten in dem ihr ins GB schreibt

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung